Dein Potsdam
Historisches Tandem von Tandemtours, Foto: PMSG/ Stephanie Kalz
Historisches Tandem von Tandemtours, Foto: PMSG/ Sophie Jäger

Per historischem Tandem die Stadt erkunden

In den letzten Monaten hat sich das Reiseverhalten stark geändert. Viele Menschen entdecken ihre nahegelegene Umgebung und das weitere Umland neu. Und eine entschleunigte Form der Fortbewegung: mit dem Fahrrad!

Radfahren in Potsdam war schon immer beliebt. Potsdams Infrastruktur für Radfahrer ist gut ausgebaut und das Potsdamer Gelände ist meist flach. Es gibt ein gut ausgebautes Netz von Radwegen, breite Schutzstreifen und Fahrradstraßen. Auf vielfältigen, ausgearbeiteten Routen kannst du entspannt die Stadt und seine weitläufige Kulturlandschaft kennenlernen. Vorbei an vielen prominenten und historischen Plätzen schlängeln sich die Radtouren. Sicher und bequem erreicht man so viele Gärten, versteckte Paradiese und Sehenswürdigkeiten und du erfährst, dass Potsdam eine Insel ist.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich Räder auszuleihen: Nahezu alle Hotels bieten ihren Gästen die Möglichkeit der Fahrradausleihe an. Darüber hinaus gibt es Leihstationen, die unter anderem am Bahnhof Griebnitzsee und am Potsdamer Hauptbahnhof ansässig sind.

Mit über 60 Tandems aus den 30er bis 50er Jahren ist Tandemtours Potsdam der wahrscheinlich größte Verleih von historischen Tandems in Deutschland.

Die liebevoll restaurierten Tandems mit ihrem einzigartigen Design sind beeindruckend. Hier wird ein Stück Geschichte hautnah sichtbar. Das Team von Tandemtours bietet auf Anfrage individuelle Stadtführungen und touristische Erlebnisse an. Unterwegs auf einem historischen Tandem erschließt sich die wahre Schönheit Potsdams und die besondere Atmosphäre der einzelnen Orte auf besondere Weise.

Mit einem historischem Tandem Potsdam und Umgebung entdecken, das ist ein Erlebnis. Diese Art der Stadtbesichtigung ist auch ideal für sehbehinderte oder blinde Menschen. Mit einem sehenden Begleiter kann die Stadt sicher erkundet werden.

Potsdam möchte allen Gästen der Stadt einen schönen und unvergesslichen Aufenthalt ermöglichen. Aus diesem Grund hält die Stadt für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen passende Angebote zum Thema Anreise, Unterbringung und Freizeitgestaltung am Urlaubsort bereit.

Alle historischen Gefährte lassen sich auf Anfrage für spezielle Anlässe wie zum Beispiel Festlichkeiten, Firmenevents sowie Film- und Fernsehproduktionen buchen.

Potsdams Sehenswürdigkeiten lassen sich wunderbar mit dem Rad erschließen. Vorbei an vielen prominenten und historischen Plätzen schlängeln sich die Radtouren durch die Stadt.

Falls es weiter hinausgehen soll: Auch Potsdamer Umland lässt sich bequem mit dem Rad erkunden. Lohnende Ausflugsziele sind die Blütenstadt Werder und die an der Havel gelegenen Gemeinden Ferch und Caputh.

Hier schreibt ...


Mitarbeiterin Contentredaktion, PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH

Die schönsten Aussichten auf Potsdam – Panorama Radtour

Die Panorama Radtour führt zu den schönsten Aussichten Potsdams und lässt historische Sichtachsen entdecken. Sie folgt den Spuren Peter Joseph Lennés, der als königlicher Gartendirektor maßgeblich die Potsdamer Gartenlandschaft prägte und führt durch den Park Babelsberg, der die landschaftsarchitektonische Handschrift von Hermann Fürst von Pückler-Muskau trägt. Während der Tour stellen sich Sichtbeziehungen her, die eine lange Historie haben und eng mit der Stadtgeschichte verknüpft sind. Die Hohenzollern und ihre Gartenarchitekten sorgten für die bewusste Inszenierung von Sichtachsen, um die Blicke des Betrachters auf herausragende Gebäude oder Kunstwerke zu lenken und so die Wahrzeichen der Stadt herausstechen zu lassen.
360° city view